Transformations-Portal der NaturFreunde Deutschlands

Seit etwa drei Jahrzehnten baut sich eine tiefgreifende Veränderung der Gesellschaft auf, die getrieben wird von der Verschiebung des Kräfteverhältnisses zwischen Markt und Politik zulasten der Demokratie, der Entbettung der Wirtschaft aus sozialen Bindungen sowie den ökologischen Grenzen des Wachstums. Wir nennen diese Veränderungen die Transformation der Gesellschaft.

Allerdings wollen wir unsere Gesellschaft nicht den Marktradikalen und ihrem kurzfristigen Gewinnstreben überlassen. Wenn alle Menschen eine gute Zukunft haben sollen, muss die Natur der limitierende Faktor für alle Entwicklungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Technik werden. Die NaturFreunde engagieren sich deshalb für die sozialökologische Transformation als Weg in eine nachhaltige Gesellschaft.

Darum gibt es eine Transformation

Darum gibt es eine Transformation

"Wir leben in einer spannenden Zeit, in der wir mehr denn je die Zukunft in unserer Hand haben. Seit drei Jahrzehnten baut sich eine tiefgreifende Transformation der Nachkriegswelt auf, die entweder sozialökologisch gestaltet wird oder in erbitterte Verteilungskämpfe und neue Gewalt führt. Zusammen kommen: die erneute Entbettung der Wirtschaft aus ...

movum | Debatten zur Transformation

movum | Debatten zur Transformation

Umweltpolitik muss von einer korrigierenden Ergänzung anderer Politikfelder zur treibenden Kraft des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbaus werden, sie darf nicht isoliert betrachtet werden. Bei der Umweltpolitik geht es im Kern um ein menschenwürdiges Leben aller Menschen weltweit. Das kann nur über eine Sicherung der natürlichen ...

Veranstaltungskalender

MITMACHEN

20.03.2018 Vortragsabend

Sozialökologische Transformation – Vortrag von ...

44879 Bochum Sozialökologische Transformation – dieser Begriff wird in aktuellen Diskussionen oft verwendet und…
30.04.2018 Kulturabend mit Konzert

Mai-Fest am Vorabend zum 1. Mai

64720 Michelstadt Revolutionen sind Lokomotiven der Geschichte, stellte schon Karl Marx fest. Tatsächlich sind…
02.07.2018 bis 06.07.2018 Bildungsseminar

Staatsbürgerliches Seminar

96215 Lichtenfels Themen sind: Die Entwicklung im Nahen Osten Ausplünderung unseres Planeten Soziale Ungleichheit…

Artikel zum Thema Transformation

© 
08.02.2018 |
Am 4. Februar trafen sich etwa 70 NaturFreund_innen zur Veranstaltung „Treffpunkt N – die Zukunftsdebatte der NaturFreunde“ in Leipzig. Auf gemeinsame Einladung des Bundesvorstandes und der Landesvorsitzenden der östlichen Landesverbände kamen Ortsgruppenvorsitzende, Landesleitungen der Naturfreundejugend, interessierte Mitglieder und Landesfachgruppenleiter_innen sowie Mitarbeiter_innen der ...
© 
13.12.2017 |
Im Frühjahr hat der 30. NaturFreunde-Bundeskongress in Nürnberg das Manifest für eine soziale und ökologische Transformation beschlossen. Es geht davon aus, dass unsere Zeit in einer tiefen Interpretations- und Orientierungskrise steckt: „Die Demokratie wird geschwächt, der soziale Zusammenhalt zerbricht, die Idee des Fortschritts ist fragwürdig geworden, das Kräfteverhältnis zwischen Kapital und ...
04.11.2017 |
I couldn’t imagine a minute how freezing it could be here because I come from a continent that is boiling hot – between 35 to 45 degrees. Had I known I would have brought some sunlight to warm you up. Anyway, let me tell how proud I am to be part of this gathering that wants to say to the leaders of the world: Enough Is Enough! Today, it is worldwide admitted that climate change has destroyed the ...
04.11.2017 |
25.0000 Menschen demonstrierten heute in der Bonner Innenstadt für einen konsequenten Klimaschutz. Kurz vor der am 6. November in Bonn beginnenden Weltklimakonferenz (COP23 – Hintergründe und Zusammenhänge in diesem 40-seitigen NaturFreunde-Reader) richteten die Demonstranten diese Botschaft an die neue Bundesregierung: „Der Klimaschutz entscheidet sich am Kohleausstieg, die dreckigste Hälfte der ...
© 
20.10.2017 |
Deutschland steht nach der Bundestagswahl vor einer möglichen Premiere. Eine konservativ-liberal-ökologische Parteienkonstellation soll sich auf einen Zukunftsentwurf verständigen, der das Land als Hochtechnologie und Exportland modernisiert und gleichzeitig ökologisch zukunftsfest macht. Wenn Deutschland bei der globalen Energiewende den Anschluss verpasst, wird es auch als Exportland ...
© 
Lizenz: 
CC 2.0 BY SA
26.09.2017 |
„Jetzt ist die Zeit: Volksentscheid. Bundesweit. Unter diesem Motto bewirbt ein rund 30 Organisationen starkes Bündnis eine Kampagne zur Einführung der direkten Demokratie auf Bundesebene und sammelt parallel zu den Koalitionsverhandlungen Unterschriften. Mit dieser Aktion sollen die verhandelnden Parteien aus der Zivilgesellschaft heraus einen klaren Auftrag erhalten, folgende Formulierung in ...
© 
19.09.2017 |
Die Naturfreundejugend Deutschlands stellt in dieser 32-seitigen Broschüre das NaturFreunde-Format des "Sozialen Wanderns" als Methode für Seminare und Workshops vor. Das Soziale Wandern hat bereits eine lange Tradition im Verband: Diese erkenntnistheoretische Weiterentwicklung des reinen Wandersports war schon eine beliebte Freizeitgestaltung zu Beginn der NaturFreunde-Bewegung Ende des 19. ...
© 
04.09.2017 |
Die "Initiative Neue Entspannungspolitik jetzt!" hatte gemeinsam mit dem DGB Berlin-Brandenburg, ver.di Berlin, der IG-Metall Berlin, der GEW Berlin sowie den NaturFreunden Deutschlands und den Friedensorganisationen IPPNW und ICAN unter dem Motto "Neue Entspannungspolitik jetzt!" am Antikriegstag, den 1. September 2017, zu einer Kundgebung auf den Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor ...
© 
01.09.2017 |
Als sich im Jahr 1895 in Wien die NaturFreunde gründeten, war für Mitglieder die Auseinandersetzung mit den Werken von Karl Marx ein Muss – zumindest verbal. Letztlich galt das für alle Menschen, die sich damals in der Arbeiterbewegung engagierten – einem dichten Geflecht aus Partei, Gewerkschaft und vielen Arbeiterkultur- und -sportvereinen. 800 Seiten und Hunderte von Fremdwörtern Im ...
© 
01.09.2017 |
Der nächste Weltklimagipfel findet in unmittelbarer Nähe zu Europas größter Treibhausgas- Quelle statt, dem rheinischen Braunkohlerevier. Deutschland ist Weltmeister bei der Förderung des Klimakillers Braunkohle, gehört zu den zehn Ländern weltweit mit dem höchsten CO2-Ausstoß und führt die Liste der sechs größten Klimasünder in Europa an. Der große Einfluss der Kohlelobby und der Autoindustrie ...

Seiten