Natura Trails finden

1 Wanderweg à 10,2 Kilometer
Kassel liegt in einem Talkessel und ist umgeben von den Naturparks Habichtswald, Meißner-Kaufunger Wald, Münden und dem Reinhardswald. Die besonders geschützten FFH-Gebiete "Habichtswald" und "Dönche" liegen innerhalb der Grenzen Kassels. Rotbuchen prägen den Lebensraumtyp „Waldmeister-Buchenwald“ im FFH-Gebiet „Habichtswald und Seilerberg bei Ehlen“. Buchenwälder sind bedeutende Lebensräume für Fledermäuse und Spechte, die im Alt- und Totholz...
2 Wanderwege à 8 & 10 Kilometer
Der Natura-Trail »Neuffener Tal und Jusi« verläuft meist im Natura 2000 – Gebiet »Hohenneuffen, Jusi und Bassgeige«, das vom Jusiberg bei Kappishäusern bis zur Bassgeige bei Lenningen immer am Albtrauf entlang verläuft. Es umfasst die Naturräume Schwäbische Alb und Albvorland. Das Gebiet ist Bestandteil des Biosphärengebiets »Schwäbische Alb«. Der Trail verläuft größtenteils durch die Pflegezone des Biosphärengebiets. Zum Flyer-Download
Radwanderweg à 42 Kilometer
Der Charme des Gebietes durch französisches Flair wird auch in der Natur sichtbar. Neben großen Waldflächen findet man Bach- und Flussauen, Mähwiesen, Streuobstareale, Trockenrasen, Teiche und Seen sowie Felsen mit ihrer typischen Vegetation. Die Vielfalt der Lebensräume ist beeindruckend. Zum Flyer-Download
Fahrradrundwanderung à 70 km
Der Rhein prägte über die Jahrtausende die Landschaft im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Geologisch stellt die Oberrheinebene einen tief in die Erdkruste reichenden Grabenbruch dar, der als Oberrheingraben bezeichnet wird. Zum Flyer-Download Zum Download des Flyers in französischer Sprache
Radrundweg à 36 Kilometer
Reizvoller Fahrradrundweg durch vier Natura-2000-Gebiete, entlang weiter Wiesen, Trockenrasen, Äcker, Laub- und Nadelwälder. Der Weg ist markiert mit dem Natura-Trail-Logo. Mehr Informationen
Rundwanderweg à 13km
13 km lange Rundwanderung (ca. 450 Hm gesamt) durch eine von Weiden und Wiesen geprägte, einzigartige Kulturlandschandschaft im Naturpark Südschwarzwald. Ausgangs- und Endpunkt ist das auf 970 m Höhe liegende Naturfreundehaus „Gersbacher Hörnle“.
Rundwanderweg à 16,5 Kilometer
Geologische Besonderheiten und die kulturhistorische Entwicklung der Region haben dazu geführt, dass sich im Südharz ein Mosaik von verschiedenen wertvollen Lebensräumen mit einer enorm hohen biologischen Vielfalt herausgebildet hat. Dies ist nicht zuletzt der Grund, warum im Südharz ein Biosphärenreservat entwickelt wurde, das als Modellregion das Zusammenleben und -wirken von Mensch und Natur fördern und erhalten soll. Zum Flyer-Download
1 Wanderweg à 7 Kilometer
Der Natura-Trail »Hohe Warte und Längental« verläuft meist im FFH–Gebiet »Uracher Talspinne«, das von Eningen bis ins hintere Ermstal immer am Albtrauf entlang verläuft, sowie im Vogelschutzgebiet »Schwäbische Alb und Vorland«. sie umfassen die Naturräume Schwäbische Alb und Albvorland. Das Gebiet ist Bestandteil des Biosphärengebiets „Schwäbische Alb“. Der Trail verläuft größtenteils durch die Pflegezone des Biosphärengebiets. Zum Flyer-Download
1 Radtour à 24 Kilometer
Im Hämeler Wald mit seinen Eichen- und Buchenbeständen gibt es eine große Anzahl an Frühlingsblühern. Buchfinken, Spechte, Käuze und Kleiber zählen zu den typischen Vertretern der heimischen Vogelwelt. Die angrenzenden Sohrwiesen sind ebenfalls Teil des FFH-Gebiets und bestehen aus reich strukturierten und extensiv bewirtschafteter Grünfläche mit Feuchtwiesen und Feldgehölzen, Tümpeln, Teiche und Schilfsenken mit seltenen Pflanzenarten, wie...
3 zusammenhängende Trails zwischen 6,7 und 22,6 km Länge
Wandern durch Natura 2000: Mit ihrer neuen Initiative wollen die NaturFreunde Baden das Wandern und Natura 2000 miteinander verknüpfen und den Naturschutz nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch entlang ausgearbeiteter Touren vorstellen. Zum Flyer-Download

Seiten